Gemeinsames Trächtigkeitstagebuch

 

von Samira und Sira

 

die Würfe werden um den 12.04.2019 und am 16.04.2019 erwartet!!

 

Ab 13.3.2019 wird das Tagebuch geführt,mit

Bildern und Berichten Mittwochs und Samstag

außer es gibt etwas wichtiges.

Also immer mal rein schauen.

 

So können sie liebe zukünftige Besitzer alles mit verfolgen.

Sollten trotzdem Fragen auftauchen einfach melden.

                                                                                                          5.3.2019

 

Tagebuch Samira

 

13.03.2019      33.Tag

 

Bauchumfang   63 cm

 

16.03.2019      36.Tag

 

Bauchumfang   69 cm

 

20.03.2019       40. Tag

 

Bauchumfang   72.cm

 

23.03.2019        43.Tag

 

Bauchumfang  76 cm

 

27.03.2019        47.Tag

 

Bauchumfang   78 cm

 

30.03.2019        50.Tag

 

Bauchumfang  80 cm

 

03.04.2019       54. Tag

 

Bauchumfang  83 cm

 

06.04.2019   57. Tag

Tagebuch Sira

 

13.03.2019        29.Tag

 

Bauchumfang   55 cm

 

16.03.2019         32.Tag

 

Bauchumfang  61 cm

 

20.03.2019       36. Tag

 

Bauchumfang  63 cm

 

23.03.2019        39. Tag

 

Bauchumfang  65 cm

 

27.03.2019       43. Tag

 

Bauchumfang  69 cm

 

30.03.2019        46.Tag

 

Bauchumfang  71 cm

 

03.04.2019        50. Tag

 

Bauchumfang   75 cm

 

06.04.2019         53.Tag

 

Die Zeit vergeht!!  Es wird nicht mehr gemessen denn der Körper setzt das Hormon Relaxin frei und die Bänder  werden schlaff, der Bauch senkt sich ab und es geht auf die Geburt zu. Jetzt zu messen wäre umsonst da der Bauch sich daurch verändert.

Ich beobachte täglich die Bewegungen der Welpen es ist alles so wie es sein soll.

Endlich ist es so weit das Tagebuch ist eröffnet, der Einfachhalt halber schreibe ich das Tagebuch für beide zusammen, aber eine bitte nicht die beiden vergleichen es sind zu verschiedene Mädels. Ich werde immer Mittwochs und Samstag einen Eintrag machen.

Am 25. Tag der Trächtigkeit sind die Embryonen ca. Walnuss groß, Die Augenhüllen und Tasthaare bilden sich.

 

Am 28. Tag beginnt eine empfindliche Zeit für die Embryonen, die Placentabildung ist beendet, alles wichtige ist angelegt. Die Nervenstränge werden gebildet.

Ab jetzt heissen die Embryonen = Föten!!!!!

 

Am 29. Tag werden die Beine, Pfoten, Zehen deutlich sichtbar jetzt heist es gut auf die Mädels auf passen, das geht noch so bis zum 35 Tag.

 

Am 31/32. Tag gibt es eine sehr heikle Entwicklung, es findet ein Nabelbruch bei jedem einzelnen Welpen statt und der Darm wird nach außen verlegt (aus dem Körper) damit mehr Platz ist für die Entwicklung der Organe. Der Darm wird später wieder nach innen verlegt und die Bauchdecke verschlossen.

Auf dem Bild links sieht man wie das im Gebärmutterhorn aussieht, allerdings gibt es davon 2 stück und bei der Geburt wird ein Welpe von der einen Seite geboren der zweite von der anderen Seite immer im wechsel.

 

Die Mädels bekommen jetzt hoch Protein Futter (40%) und Hüttenkäse, Fischöl, Karottensticks und Nudeln.

 

Aber keine größere Menge, das geschied erst in den letzten drei Wochen.

Da bereits vorgeburtliche Einflüsse eine Rolle für den späteren Umgang mit Stress spielen, sollte das emotionale Wohlbefindender trächtigen Hündin intensiv gefördert werden.

Es wurde nachgewiesen das genetisch und die äußeren Umgebungsfaktoren zusammenspielen.

 

Erlebt die Mutterhündin während der Trächtigkeit punktuell starken oder chronischen milden Stress erhöht sich der Cortisolkonzentration bei der Mutter und den Föten.

Das auch zum absterben einzelner Welpen führen kann oder eine Fehlgeburt droht.

Also wir müssen unsere Mädels schön verwöhnen aber das machen wir ja sowieso.

 

 

Am 33. Tag wachsen die Fruchtampullen.

Die Gebärmutter entfaltet sich da der Platzbedarf der Welpen enorm ist.

 

Um den 35. Tag herum ist die Organbildung abgeschlossen, jetzt ist der Fötus/Welpe

durch die Nabelvene und Arteie direkt mit der Mutter verbunden.

Jetzt sind auch die Augen und Ohren fertig und die Finger seprieren sich.

 

Die kleinen sind jetzt ca. 4,5 cm groß aber sehr leicht, das wachstum und Gewichtszunahme

beginnt er in der siebten Woche.

Am 38. Tag das Fell und auch die Farbe entwickeln sich. Die Augenlieder sind jetzt ausgebildet und die Finger vollständig getrennt und gespreitzt.

Barthaare und Krallen entwickeln sich ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen.

Die Föten sehen nun aus wie Hunde das männliche geschlecht wäre bestimmbar.

Jetzt sind sie nicht mehr so empfindlich und wiegen ca. 6 gramm.

Am 40. Tag wird der Darm wieder in die Körperhöhle verlagert und verschlossen.

Noch etwas Interessantes:

Damit eine Trächtigkeit überhaupt möglich wird, muss das Immunsystem der Mutterhündin kontinuierlich unterdrückt werden.

Nur so wird verhindert das die Föten abgestoßen werden, denn jeder Fötus besteht zur Hälfte aus dem Erbgut des Vates, das im Körper der Hündin fremd ist.

Um die Schwangerschaft aufrecht zu erhalten braucht der Körper Progesteron das auch im Immunsystem von Bedeutung ist. Cortisol hemmt die Produktion von Progesteron wodurch das mütterliche Immunsystem weniger tolerant gegenüber den Genen des Rüden wird.

Aus diesem Grund sollte sich die Hündin so wenig wie möglich aufregen.

Jetzt steigt auch das bedürfnis mehr zu Trinken.

 

Das fällt jetzt schon auf, es muß immer genügend

frisches Wasser zur Verfügung stehen.

Ja die Zeit verrinnt und es ergibt immer wieder was neues.

 

Am Montag werden wir das Futter umstellen es gibt dann drei Mahlzeiten, wir fangen an das zukünftige Welpenfutter drunter zu mischen, damit die kleinen den Geschmack kennen lernen.

 

Es gibt jetzt viel Eiweis und frischen gedünsten Fisch, Eier, Karotten, Nudel Kartoffel Reis all das lernen die Welpen über die Nabelschnur kennen und das ist wichtig fürs spätere Fressverhalten.

 

Bei Samira müssen wir aufpassen die ist so verfressen die Figur ruiniert.

Sira wie immer naschig sie hat noch Tailie aber die Hundefriseurin ( langjährige Züchterin) sagt bei der sind die kleinen mehr im Rippenbogen versteckt.

Es gibt auch Hündinnen die über Nacht wie ein Hefekuchen explodieren, wir werden sehen.

Ansonsten geht es den Mädels gut sie gehen 2x am Tag spazieren und das bleibt auch so bis zum Schluss.

Der 40. Tag so der Darm ist wieder in der Bauchhöhle und die Bauchdecke wird verschlossen, den Herzschlag ist auf Grund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebährmutter nicht mehr Diagnostizierbar.

 

Jetzt beginnt das rapides Wachstum das lestze drittel der Trächtigkeit hat begonnen.

3/4 des Wachstums der Föten fällt in dieses letzte Drittel.

 

Wenn die Hündin einen durchschnittlichen oder grossen Wurf trägt, kommt es zur Faltung der Gebährmutterhörner, wodurch sich die äußeren Lininen drastisch verändern,

diese Verändeung wird nicht sichtbar bei nur 2 - 3 Welpen also sind es bei unseren Damen auf jeden fall mehr als 2. Jetzt beginnt die Verkalkung der Knochen jetzt kann man die Welpen tasten aber schlecht zählen. Bei Samira werden durch das kurze Fell die Konturen unter der Bauchdecke sichtbar und man kann die kleien streicheln die boxen gerne zurück, ich hoffe ich kann für euch ein Video machen bei Sari ist mir das gelungen. Bei Sira wird das etwas schwieriger da noch mehr Fell da ist aber sie war bei Frisuer und ich habe es ganz kurz Trimmen lassen vielleicht haben wir Glück.

 

Jetzt kommt auch der Moment wo am Bauch der Hündin die Haare ausfallen damit die Welpen gut zu den Zitzen kommen. Ja die Natur denkt an alles einfach unglaublich.

Jetzt heißt es auch nicht mehr toben aber die Mädels wissen das genau und dosieren das.

 

Bei einer Röntgenufnahme könnte man jetzt die Föten zählen da ja die Knochen fest werden, aber wir machen das nicht außer es wäre von Medizinischer Notwendigkeit,

also Geduld ist angesagt.

 

Leben entsteht es ist einfach so spannend und obwohl ich das schon so oft geschrieben habe fasziniert mich das noch immer wie das so alles geht. Und die Geburt ist dann der Abschluss da fallen immer Tränen wegen des Wunders.

45.Tag Ein Raumfahrer im Weltall

der Welpe auf dem Bild ist ein Chihuahua.

 

Der Fötus hängt an der Nabelschnur wie ein Raumfahrer im Weltall und bewegt sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase.

So ist er fantastisch stoßgesichert.

 

Sein Haarkleid ist noch schütter die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Ohrmuscheln sind fertig und typische Rassemerkmale auch.

Die welpen hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung da ihnen Schweisdrüßen fehlen.

Wir merken das auch da es den Mädels schnell warm wird wenn wir den Kamin an haben.

 

Langsam aber sicher wächst der Bauch sichtbar und das  Gesäuge verdickt sich der Appetit wächst bei Sira nur wenn es Leckereien gibt.

 

Ja es wird immer spannender auch für uns.

 

Am Samstag stellen wir die Wurfbox auf damit die Mädels sicherheit bekommen sie brauchen ja einen Platz für die kleinen.

 

Notfallmilch und Startermousse sind bestellt. Die heiße Phase beginnt.

Es ist alles Eingetroffen, Welpen Rettungsmilch, Babydog Milch und das geliebte Startermousse.

 

So sind wir gerüstet wenn etwas passiert hoffen wir mal das wir es nicht brauchen.

 

Aber Hauptsache es ist da für die Not.

 

Aber ich koche auch jetzt damit sie alles haben was sie brauchen und verwöhnen ist doch auch schön.

Heute wurde die Box aufgestellt, so sieht es aus sollten die beiden sich nicht sehen wollen, aber wenn sie sich verstehen dann kann das mittelteil ( 3 Bretter) rausgenommen werden und die beiden Mädels liegen zusammen im Wochenbett.

 

Wir müssen das abwarten keiner weis wie das werden wird aber wir sind gerüstet.

 

Nach drei Wochen werden auch die vorderen Bretter weg genommen damit die auch den vorderen Teil benutzen können zum fressen und laufen.

Am 50. Tag Die Haare fallen am Bauch der Hündin aus. Jetzt wird die Milchleiste immer größer und die Zitzen wachen.

 

Jetzt heist es abwarten die kleinen wachsen und wachsen und vielleicht können wir ja mal ein abzeichnen der Welpenkonturen sehen.

 

Die Mädels müssen sich jetzt mit der Kiste anfreunden die ja so anders ausschaut, Sira wird eher rein gehen bei Samira wird es etwas dauern.

 

Samira könnte alles essen was ihr in den weg kommt und Sira naschig wie immer der ewige Kampf.

 

So nach und nach wird sich auch der Körper verändern die Bänder werden schlaffer und der Körper stellt sich auf die Geburt ein, und wir auch.

 

 

Es beginnt die letzte Phase und das warten. Die Welpen sind jetzt voll ausgebildet sie nehmen jetzt nur noch zu und die Lungen reifen.

Unsere Mädels bekommen jetzt 2x in der Woche Frubiase Calcium Ampullen bis zur Gerburt und während, damit keine Eklampsie auftaucht. Das ist eine Calcium Unterversorgung die ausgelöst wird durch Wehen/Geburtsgeschehen und der einschuß der Milch das entzieht dem Körper schnell viel Calcium und das ist sehr gefährlich für die Hündin.

Das zum Schock bzw. zum Tode führen kann.

Wir sind in Warteposition, die Mädels sind ruhig geworden und ruhen sich viel aus.

Auch das Gassi gehen machen sie halt mit aber sie könnten darauf verzichten. Doch sie müßen sich Bewegen bis zum schluss ist das A und O.

Bis jetzt habe ich es nicht geschafft die Bewegungen der Welpen zu Filmen, vielleicht klappt es noch, Sira und Samira sind etwas verunsichert vom geschehen im Bauch obwohl beide schon Welpen hatten aber wenn sie erst mal da sind dann wird das schon.

Ich bin damit beschäftigt alles wichtig noch zu erledigen alles vor zu bereiten jetzt habe ich noch die Zeit dazu.

Die Tierärzte sind bereits verständigt damit wir für den Notfall wissen wohin.

Besuche wird es jetzt nicht mehr geben es kehrt ruhe ein.

Es ist eine komische Stimmung aber wenn es mal los geht ist das wie weg geblasen.

Samira interesiert die Wurfbox überhaupt nicht und schaut sich auch sonst nicht um wo sie ihre Welpen sicher zur Welt bringen könnte ich denke sie verlässt sich ganz auf mich ich werde das schon richten.

Sira ganz anders täglich geht sie in die Box meist am Abend sie geniesst es regelrecht, und auch draussen sucht sie nach geeigneten Plätzen unter der Terrasse, unter der Hortensie und auch hinterm Haus beim Kirschlobeer. Sie gräbt etwas hat sich aber noch nicht entschieden da muß man aufpassen denn vor allem unter der Terrasse da kämen wir nicht ran wir müssten sie abbauen.

Auch das Fressverhalten völlig unterschiedlich Samira fresssüchtig Sira naschig wie immer so vergehen die Tage und bald sind die Osterhasen da!!!!!!!

 

Noch kurz zur Saba sie versteht nicht warum keiner mehr mit ihr spielen will, jetzt haben wir einen Wurfball um sie aus zu lasten denn die Trödelspaziergänge langweilen sie.

Aber wir sind auch sehr stolz auf sie, sie geht nicht in die Box setzt sich immer vorne hin das weis sie noch vom letzten Jahr bei Saris Welpen und obwohl sie so Neugierig ist akzepiert sie dieses Verbot. Sie bekommt jetzt auch drei Mahlzeiten soll ja nicht Eifersüchtig werden.

Ihr merkt schon bei mir ist einiges los aber es ist auch schön. Wir freuen uns.

Nach vielen Versuchen hat es endlich geklappt  Bilder sagen mehr als tausend Worte.

 

Jetzt dauert es nicht mehr lange und sie erblicken das Licht der Welt.

Heute ist bei Samira der 57. Tag ( bei Sira der 54), das bedeutet ab heute wäre eine sichere Geburt möglich, es sind dann zwar frühgeborene aber Lebensfähig, bei Sira ist der Dienstag der Tag wo auch bei ihr lebensfähige Welpen geboren werden könnten.

 

Bei uns kehrt eine Ruhe ein, alles ist Vorbereitet alles steht bereit die Osterhasen können kommen. Samira ist sehr ruhig etwas in sich gekehrt und schläft viel.

Sie sucht keinen Wurfplatz draussen und meidet auch die Box mal sehen wo sie sich entschließt ihre Kinder zu bekommen.

 

Bei Sira alles ganz anders, die ist nicht so träge aber auch nicht so dick wie Samira frißt nach wie vor schlecht, sie mag alles was vom Tisch kommt was gesund wäre für sie verschmät sie, da werden die Welpen nicht so groß aus fallen.

Sie schaut sich jeden Tag im Garten um was geeignet wäre für eine Wurfhöhle, bei ihr müssen wir aufpassen denn die geht am liebsten unter unsere Terrasse und da kämen wir nicht ran wir müßten  einen Teil abbauen und das vielleicht noch in der Nacht.

Aber ich muß sie etwas gewähren lassen das gehört zum Welpen bekommen dazu.

 

Auch Nachts ein dielemer, Samira geht ins Hundezimmer legt sich und schläft, Sira findet keinen Platz und weckt mich mehrmals auf. So verschieden sind die beiden, aber sie mögen sich sehr und wir hoffen das sie zusammen ihre Welpen im Einklang auf ziehen.

 

Liebe Interessierte, heute schließe ich das Tagebuch ich hoffe es war nützlich und hat die Wartezeit gut überbrückt. Jetzt heißt es abwarten!!!!!!!!!!!!!!!!!1

 

Alle Neuigkeiten gibt es ab jetzt in die Gruppen von Whatsapp, wenn möglich wird es auch Bilder von der Geburt geben.

 

Und dann geht es weiter unter Welpen C Wurf und Samira 2019

 

Also Daume halten das alles gut geht und die Natur es diesmal gut mit uns meint.